• Slider Startseite 5
  • Slider Startseite 4
  • Slider Startseite 3
  • Slider Startseite 2
  • Slider Startseite 1

Brezenknödel

  • 4 TK- Brezeln
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 2 Eier
  • 1Zwiebel
  • 1 El Butter
  • Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Die Brezeln am Besten am Vortag ohne Salz backen.
Die Zwiebel klein schneiden und in der Butter glasig dünsten. Die Milch erwärmen und die Eier hinzugeben. Die Milch mit einen Mixer aufschlagen. Die Brezeln in ca 2 cm große Stücke zerreißen und in einer Schüssel mit der Eiermilch vermengen. Die Zwiebel und die Gewürze hinzugeben und alles durchkneten. Die Knödelmasse sollte mindestens 20 Minuten ziehen und immer mal durchgeknetet werden. Auf dem Tisch wird dann eine Lage Alufolie gelegt, da drauf eine Lage Frischhaltefolie. Der Knödelteig wird dann auf die Folie gegeben und so eingerollt, das eine lange Rolle entsteht. Geht einfacher, als es sich liest. Die Rolle in Alufolie einwickeln und fest zusammenrollen. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und den Knödel etwa 20 Minuten garen. Nach der Garzeit den Knödel auswickeln und in Scheiben schneiden. der Knödel passt zu Braten ebenso wie zu eine Pilzpfanne.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.