• Slider Startseite 5
  • Slider Startseite 4
  • Slider Startseite 3
  • Slider Startseite 2
  • Slider Startseite 1

Hausgemachtes Gemüsebrühpulver

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 250 g Lauch
  • 300 g Karotten
  • 300 g Knollen-Sellerie
  • 100 g Champignons
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • 100 g Petersilie (Blätter und Stiele, frisch geschnitten)
  • einige Stengel Bohnenkraut
  • einige Stengel Liebstöckel
  • 6 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 100 g Salz

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.Den Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und klein schneiden. Die Karotten und den Sellerie schälen und grob raspeln. Den Ingwer schälen und klein hacken. Die Kräuter waschen. Alles gleichmäßig auf Backblechen verteilen und im Ofen bei geringster Temperatur trocknen. Das kan bis zu 8 Stunden dauern. In meinem Gasherd wird die Temperatur schnell zu heiß, weswegen ich den Herd immer wieder ausschalten muß. Einmal nicht aufgepasst, ist alles angebrannt. Anschließend die getrocknete Gemüse-Kräuter-Mischung portionsweise im Mixer zu feinem Pulver zerkleinern und mit dem Salz mischen. Trocken aufbewahrt hält sich das Brühpulver etwa ein Jahr.

Brühe Brühe

Beitrag drucken Beitrag drucken
Dieser Beitrag wurde bereits 1.420 mal angesehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.