• Slider Startseite 5
  • Slider Startseite 4
  • Slider Startseite 3
  • Slider Startseite 2
  • Slider Startseite 1

Okonomiyaki

Letzte Woche war ich bei einem japanischem Kochkurs in Wernigerode. Als erstes haben wir ein Omlett Okonomiyaki Grillgemacht, danach Okonomiyaki und zum Abschluß Koucha- Buta. Okonomiyaki ist ein japanischer Gemüsepfannkuchen. Das Gericht wird normalerweise auf einem Teppan zubereitet. Man kann es aber auch sehr einfach in der Pfanne zubereiten! Oder wie wir in der Musterküche auf einer Grillplatte. Super Sache.

Man nehme:

  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 Tl Backpulver
  • Weißkohl
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 -2 TL gehackten Ingwer (Am besten eingelegter Ingwer)

und für Okonomiyakisauce:

  • 3 El Ketchup
  • 1 El Worchestersauce
  • 1 El Sojasauce

des weiteren können folgende Zutaten unter den Teig gerührt oder auf den Pfannkuchen gegeben werden:
Mais, Würstchen, Schinken, Bacon, Sprossen, Garnelen und andere Meeresfrüchte, Käse, Thunfisch, .

Eier und Wasser in einer großen Schüssel vermengen, Mehl und Backpulver dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Er muss leicht schlortzig sein. Ist er zu fest, Wasser dazu, ist er zu dünn, dann Mehl. Den Teig beiseite stellen und etwas ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Kohl säubern und fein hobeln und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Dann den Kohl und die Frühlingszwiebeln unter der Teig heben, alles etwas würzen und einen kleinen Pfannkuchen in die Pfanne hauen. Die obere, noch rohe Seite mit weiteren Zutaten eurer Wahl belegen und leicht in die Teigmasse drücken.Wer möchte, kann auch noch die oben beschriebenen Zutaten unter den Teig heben oder etwas Bacon braten und auf den Pfannkuchen legen. Ist die Unterseite knusprig, das Ganze vorsichtig wenden. Wenn der Pfannkuchen fertig gebraten ist, wird er noch mit Mayonaise und Okonomiyakisauce (Zutaten werden bloß verrührt) bestrichen und mit Frühlingszwiebeln bestreut und mit Zutaten euerer Wahl noch belegt.

Okonomiyaki



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.